Tag Archives: twitter

Artefakte überall

10 Nov

Überall Artefakte, ich sehe überall Artefakte.
Was sind Artefakte? Nun ja, in meinem BA-Projekt SALAMI werden die gesammelten Tweets, Blogposts und Delicious-Bookmarks gemeinsam Artefakte genannt.
In den letzten Tagen und Wochen hat sich einiges im Bezug auf den Social Learning Analytics Monitor getan.
So steht die komplette Benutzer-, Gruppen- und Affiliationverwaltung, Benutzer können anderen Stichworte (Tags) zuordnen und selber eben solche Tags zugeordnet bekommen.

Stimmungsgraphen

Stimmungsgraphen

Zusätzlich kann jeder Benutzer für jede Gruppe, in der er mitwirkt, pro Kalenderwoche eine grobe Stimmung über einen Lickert abgeben. Hat er dies für die laufende Woche noch nicht gemacht, so wird er dazu auf der Gruppenseite aufgefordert. Diese Stimmungen werden dann in verschiedenen farbigen Graphen (siehe Bild rechts ) für jede Gruppe und jeden Benutzer dargestellt.
Diese Graphen  werden dynamisch mit der Google Chart API erstellt (sehr schöne und einfache API!).
Weiterlesen

Werbeanzeigen

Sicherheit auf API-Ebene

8 Nov

Als ich dabei war, ein paar bekannte REST-APIs zu analysieren, ist mir aufgefallen, dass ich mir erst noch einen Überblick über Sicherheitsaspekte auf API-Ebene machen sollte.

Was muss beachtet werden?

  • Nur authentifizierte Nutzer haben Zugriff auf authentifizierungspflichtige  Ressourcen.
  • Nur autorisierte Nutzer haben Zugriff auf autorisierungspflichtige  Ressourcen.
  • Vertraulichkeit und Integrität von sensitiven Daten ist  gewährleistet.
  • Kein Nutzer kann die Schnittstelle gewollt oder ungewollt übermäßig beanspruchen.

Weiterlesen

Maturity Modell von Leonard Richardson

25 Okt

In meinem vorherigen Artikel hatte ich bereits darüber gesprochen, dass REST oft anders umgesetzt wird, als eigentlich vom Erfinder spezifiziert. Daraufhin hatte ich meine eigene kleine Kategorisierung von REST-Services aufgestellt.
Nun habe ich das „Richardson Maturity Model“ entdeckt, das eine ähnliche Kategorisierung vornimmt. Leonard Richardson war nebebei der Erste, der ein umfassenderes Buch über RESTful Web Services geschrieben hat  (im Jahr 2007).

Das 4-stufige Modell stellt den Grad der effizienten Nutzung von HTTP dar. Beginnend bei Stufe 0 fügt jede weitere Stufe eine Architekturbedingung hinzu, bis in Stufe 3 eine RESTful Architektur erreicht ist.
Weiterlesen

Social Media Monitoring Seminar 2011

21 Okt

Meine liebste Kollegin Nina Grabowski (früher mal Nina Heinze, mancher erinnert sich vielleicht) macht dieses Semester ein Seminar zum Thema Social Media – Zeitvertreib und Stalking Tool an der Uni Augsburg und hat mich als Unterhalter Berater für ihre Studis eingeladen. Da im Rahmen des Seminars aber vor allem über Social Media Monitoring gesprochen und gearbeitet wird, empfehle ich dringend dem Hashtag #smms11 auf Twitter und Co. zu folgen (die Twapperlyzer-Analyse ist hier) . Ich erwarte mir da sehr hilfreiche und interessante Links und Ergebnisse, die auch für den manch einen hier interessant sein dürften. Nina hat die Folien vom ersten Treffen online gestellt. Schaut mal rein. Cool wäre es, wenn ihr Content, der für die Augsburger Studis relevant sind auch mit #smms11 taggen könntet.

SALAMI: Es nimmt Form an

9 Okt

So langsam nimmt das Projekt SALAMI Form an.
Ich habe die letzten zwei Wochen an der Benutzer- und Gruppenverwaltung bearbeitet.
Es besteht die Möglichkeit Benutzer zu registrieren, zu bearbeiten und zu löschen.
Benutzer können Gruppen erstellen, beitreten (gegebenenfalls mit Freischaltung) und verlassen.
Als Gruppen oder Systemadmin kann man Benutzer in Gruppen freischalten, zum Admin befördern, zum User degradieren und natürlich ebenfalls aus der Gruppe kicken.
Nach dem ersten Login erhält man das Formular in dem man seine Daten vervollständigen muss.
Sofern man bei Twitter seine Daten recht vollständig eingetragen hat, fehlen dann in diesem Formular nur noch der Arbeitgeber und die Emailadresse zur Registrierung. Nach dem Bestätigen dieses Formulars wird dann eine Email mit Aktivierungslink zur Bestätigung der Emailadresse vesendet.
Nach der Aktivierung des eigenen Accounts kann man sich dann einloggen und loslegen.

Weiterlesen