Tag Archives: flickr

Maturity Modell von Leonard Richardson

25 Okt

In meinem vorherigen Artikel hatte ich bereits darüber gesprochen, dass REST oft anders umgesetzt wird, als eigentlich vom Erfinder spezifiziert. Daraufhin hatte ich meine eigene kleine Kategorisierung von REST-Services aufgestellt.
Nun habe ich das „Richardson Maturity Model“ entdeckt, das eine ähnliche Kategorisierung vornimmt. Leonard Richardson war nebebei der Erste, der ein umfassenderes Buch über RESTful Web Services geschrieben hat  (im Jahr 2007).

Das 4-stufige Modell stellt den Grad der effizienten Nutzung von HTTP dar. Beginnend bei Stufe 0 fügt jede weitere Stufe eine Architekturbedingung hinzu, bis in Stufe 3 eine RESTful Architektur erreicht ist.
Weiterlesen

Werbeanzeigen

REST? Ganz einfach… oder doch nicht?

5 Okt

Heute will ich im Rahmen meiner MA „REST-API für ginkgo“ etwas zu REST schreiben. Wer generell die REST-Prinzipien kennt, kann direkt zum unteren Teil des zugegeben langen Posts gehen.

Representational State Transfer (REST) ist ein Architekturstil, den Roy Thomas Fielding, einer der Designer der HTTP-Spezifikation, im Rahmen seiner Doktorarbeit „Architectural Styles and the Design of Network-based Software Architectures“ entwickelte. Fielding zeigt, dass die bereits in den 90er Jahren definierten Webtechnologien den heutigen Anforderungen der Datenübertragung gerecht werden können ohne den Protokollstack komplexer zu machen.
Die durch den REST-Architekturstil festgelegten Restriktionen sollen Netzwerklatenz reduzieren und gleichzeitig Skalierbarkeit und lose Koppelung maximieren.

Weiterlesen