Zeitserienvisualisierung mit Cube

7 Dez

Heute bin ich über ein sehr interessantes Projekt zur Visualsierung von Zeitserien gestoßen, dass dazu noch technologisch sehr interessant ist. Cube baut auf Node.js, MongoDB und D3.js auf und erlaubt die schnelle Erzeugung recht ansprechender Visualisierungen, die in verschiedenen Kontexten eingesetzt werden können. Die Entwickler selbst beschreiben Cube als:

an open-source system for visualizing time series data, built on MongoDB, Node and D3. If you send Cube timestamped events (with optional structured data), you can easily build realtime visualizations of aggregate metrics for internal dashboards. Cube speaks WebSockets for low-latency, asynchronous input and output: new events are streamed in, and requested metrics are streamed out as they are computed. (You can also POST events to Cube, if that’s your thing, and collectd integration is included!) Metrics are cached in capped collections, and simple reductions such as sum and max use pyramidal aggregation to improve performance. Visualizations are generated client-side and assembled into dashboards with a few mouse clicks.

Es gibt auch ein typisches „Was kann man cooles in 60 Sekunden mit unserem Tool machen?“ Video, welches tatsächlich nur 31 Sekunden lang ist. Macht schon echt nen coolen Eindruck, oder?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: