Kategorieentwurf

11 Okt

Ein Teilziel meiner Arbeit wird die Kategorisierung der zu betrachtenden Tools sein. Damit soll gezielt für Social Media Monitoring Tools ein Überblick zur Verfügung gestellt werden, damit die Auswahl der Tools schneller und einfacher gestaltet werden kann. Zur Zeit arbeite ich an einem Schema mit Hilfe dessen diese Kategorisierung gemacht werden kann.

Das Schema besteht dabei aktuell aus zweite Hauptkomponenten. Die erste befasst sich mit den Features bzw. Eigenschaften der Tools, während die zweite die Quellenvielfalt der Tools beleuchtet. Die Toolliste umfasst aktuell 30 Tools, welche ich nun nach diesen Kriterien gruppieren und bewerten möchte, um dann zu sehen ob sich daraus eine sinnvolle Kategorisierung ableiten lässt. Dazu wird bei jedem Tool bewertet, ob ein Tool die Quelle berücksichtigt oder nicht, bzw. ob dieses Feature oder die Eigenschaft erfüllt oder nicht. Dabei soll die Güte zunächst nicht berücksichtigt werden. (zumindest für die vorläufige Kategorisierung) Ich werde das Schema vorstellen und erläutern, sobald es wirklich feststeht.

Leider ist es in vielen Fällen erst möglich genauere Aussagen zu treffen, nachdem das Tool ausführlich getestet wurde, was sich leider hinzieht. Dies liegt dabei daran, dass bei den meisten Tools zunächst eine Demo Version beantragt und vom Unternehmen genehmigt werden muss.

Zum Abschluss möchte ich noch kurz eine erste Idee für eine Kategorisierung anhand der Features angeben:

  • sammelnde Tools: Diese Art der Tools stellt dem Nutzer lediglich die Mentions oder Beiträge zur Verfügung. Diese müssen dann manuell analysiert, bewertet  und vorallem auch gesichtet werden. Ein Beispiel hierfür wäre Addictomatic. Über eine weiter Unterteilung dieser Toolklasse habe ich mir dabei noch keine weiteren Gedanken gemacht, da diese meiner Meinung nach für Unternehmen nur von untergeordneter Bedeutung sein werden.
  • analytische Tools:
  • sentiment-analytische Tools: Diese Tools stellen sowohl auf jeden Fall eine Sentimentanalyse zur Verfügung, dabei wird im Regelfall auch eine quantitative Analyse mit angeboten. Außerdem bieten diese Tools zumeist auch eine qualitative Analyse an (diese würde die geographische Daten und/oder demographische Daten beinhalten). Beispiele hierfür wären Alterian SM2 und Brandwatch, um nur zwei zu nennen. In diesem Segment vermute ich aktuell, dass dort die meisten Tools anzusiedeln sind.
  • quantitativ-analytische Tools: Diese Tools stellen reine Zahlenwerte zu den gefundenen Daten zur Verfügung. Darunter fallen Auswertungen über die Anzahl der Mentions von einer Quelle. Ein Beispiel hierfür ist das Tool Twoolr.
  • engagementfähige Tools: Diese Tools bieten neben den gängigen analytischen Möglichkeiten (sie sind also zumeist auch sentiment-analytisch) auch das Feature an, direkt in Social Media einzugreifen, also zum Beispiel von dort aus, auf einen Tweet zu reagieren. Hier würde ich Radian 6 und Sysomos Heartbeat einordnen.

3 Antworten to “Kategorieentwurf”

  1. Caren Siebold 17. Oktober 2011 um 09:05 #

    sehr spannender Ansatz, gern biete ich auch einen Testzugang zum na•media sonar an. Das ist ein Social Media Monitoring Tool aus dem hause news aktuell, einem Tochterunternehmen der dpa, was auch in der Kategorie der analytischen tools angesiedelt ist.
    Testzugang gibt´s unter: http://www.newsaktuell.de/pressearbeit/monitoring/
    #Social Media Monitoring

  2. oliver3007 18. Oktober 2011 um 08:29 #

    Gerne werde ich mir dieses Tool einmal genauer ansehen. :)

Trackbacks/Pingbacks

  1. SMM Tool Kategorisierung und erste Analyse-Schritte « Studentenblogs DDI@UPB - 28. Dezember 2011

    […] Kategorisierung der SMM Tools im Rahmen meiner Bachelor-Arbeit baut auf einem Schema auf, welches allerdings noch leicht verändert wurde. So wurde die Kategorie der […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: