Archiv | Oktober, 2011

Demystifying Open Access

31 Okt

I found a very good deck of slides that try to shed light on the myths around the Open Access topic. It’s well worth going through and checking some of the references.

This post has first been published in the PG PUSHPIN blog.

Advertisements

Plagiarismus erklärt

27 Okt

Bei Common Craft gibt es ein cooles Video, dass die Basics von Plagiarismus erklärt und zeigt wie man es vermeiden kann. Anschauen!

Analyseverfahren für SMM Tools

27 Okt

Ein Teil der Bachelorarbeit über Social Media Monitoring wird die praktische Evaluation und damit das Testen von möglichst vielen Tools sein. Diese Tools sollen dann analysiert und bewertet werden. Um eine solche Bewertung zu ermöglichen, war die Entwicklung eines Analyse und Bewertungsschemas essentiell.  Als Grundlage diente dafür die so genannte „feature analysis“, welche 1996 in dem Paper „DESMET: A method for evaluating Software Engineering methods and tools“ von Barbara Kitchenham vorgestellt wird. Ich möchte dieses Schema nun vorstellen.

Weiterlesen

Maturity Modell von Leonard Richardson

25 Okt

In meinem vorherigen Artikel hatte ich bereits darüber gesprochen, dass REST oft anders umgesetzt wird, als eigentlich vom Erfinder spezifiziert. Daraufhin hatte ich meine eigene kleine Kategorisierung von REST-Services aufgestellt.
Nun habe ich das „Richardson Maturity Model“ entdeckt, das eine ähnliche Kategorisierung vornimmt. Leonard Richardson war nebebei der Erste, der ein umfassenderes Buch über RESTful Web Services geschrieben hat  (im Jahr 2007).

Das 4-stufige Modell stellt den Grad der effizienten Nutzung von HTTP dar. Beginnend bei Stufe 0 fügt jede weitere Stufe eine Architekturbedingung hinzu, bis in Stufe 3 eine RESTful Architektur erreicht ist.
Weiterlesen

Social Media Monitoring Seminar 2011

21 Okt

Meine liebste Kollegin Nina Grabowski (früher mal Nina Heinze, mancher erinnert sich vielleicht) macht dieses Semester ein Seminar zum Thema Social Media – Zeitvertreib und Stalking Tool an der Uni Augsburg und hat mich als Unterhalter Berater für ihre Studis eingeladen. Da im Rahmen des Seminars aber vor allem über Social Media Monitoring gesprochen und gearbeitet wird, empfehle ich dringend dem Hashtag #smms11 auf Twitter und Co. zu folgen (die Twapperlyzer-Analyse ist hier) . Ich erwarte mir da sehr hilfreiche und interessante Links und Ergebnisse, die auch für den manch einen hier interessant sein dürften. Nina hat die Folien vom ersten Treffen online gestellt. Schaut mal rein. Cool wäre es, wenn ihr Content, der für die Augsburger Studis relevant sind auch mit #smms11 taggen könntet.