Archiv | Juni, 2011

Die Datenvisualisierungs-Plattform Weave ist nun Open Source

30 Jun

 

 

Die Datenvisualiserungsplattform Weave sieht ganz interessant aus (wenngleich die Visualisierungen alle in Flash sind). Schaut mal rein: Data Visualization Platform, Weave, Now Open Source | Government In The Lab.

Masterarbeit: Twapperlyzer

29 Jun

Twapperlyzer entsteht im Rahmen einer Masterarbeit und wird ein Analyse Werkzeug um Hashtag Communities zu untersuchen. Dazu werden Archive von twapperkeeper ausgewertet, bzw. da twapperkeeper vor kurzem ihre API abschalten mussten werden die Archive einer YourTwapperKeeper Instanz ausgewertet. Die zu verwende Instanz ist konfigurierbar momentan teste ich mit der upb Instanz. Twapperlyzer ist als Webanwendung für Mobile Endgeräte ausgelegt, ich setzte dabei auf JavaScript sowohl auf der Client Seite mit Jquery Mobile als auch Server seitig mit node.js und express.js. Um die beiden Seiten zu verbinden setzte ich NowJS (basierend auf Socket.io) ein. Um die Analyse Daten zu speichern soll CouchDB eingesetzt werden. Das Projekt ist also gewissermaßen auch als Technologieprobe um um diese vergleichsweise jungen Projekte in der Praxis zu testen.

Der erste Prototyp hat noch keinerlei Analysefunktionen und bildet lediglich YourTwapperKeeper in einer für mobile Endgeräte angepassten Umgebung ab.  Darüber hinaus liefert er mir aber die Möglichkeit jetzt Stück für Stück auf diese Basis Analysemodule aufzusetzen, da bereits Archive in beliebiger Größe für die spätere Analyse herunter geladen werden können.Geplant sind die folgenden Analysemodule:

  •  Quantitative Angaben über die Hashtag Communities
    1. Anzahl der ’Mitglieder’, der Nachrichten, der Tags
    2. Reichweite der Hashtag Communitie
    3. Das Verhältnis von weitergeleiteten zu neuen Nachrichten
    4. Link Anzahl
    5. Besondere Mitglieder, Diskusionen und Nachrichten (ihnen wird häufig geantwortet bzw. Nachrichten weiterge-
      leitet)
    6. Das Wachstum Quantitativer Angaben im zeitlichen Ver-
      lauf (im besonderen nach bestimmten Fixpunkten)
  • Qualitative Angaben über die Hashtag Communities
  • Geographische Analyse
  • Export Möglichkeit
  • Einbettbarer HTML Code
  • Visualisierung der Hashtag Community in
    einem Graphen
  • Weitere Visualisierungen der Daten

Der gesamte Code wird unter einer freien Lizenz veröffentlicht und ist über GitHub einsehbar. Momentan warte ich noch darauf das ich den Prototyp online stellen kann. Wenn das soweit ist werde ich den Link hier ergänzen.

Android UI Design Patterns

27 Jun

Ohne viel drumherum: das ist eine echt gute Quelle für Design Patterns im Kontext Android-basierter Smartphone und Tablet Apps. Sicherlich ist http://www.androiduipatterns.com/ auch für den Blick über den Tellerrand für webbasierte oder iPhone Apps ganz interessant. Schaut mal rein…

Statistische Datenanalyse mit SPSS

27 Jun

Die Software SPSS ermöglicht eine Untersuchung und Auswertung von mehr oder weniger umfangreichen Datenmengen durch statistische Methoden. Die Dateneingabe ist recht  simpel gehalten. Falls man bereits bestehende Daten in einer Excel-Dateie oder Textdatei vorliegen hat,  kann man sie  durch wenige Menübefehle in SPSS einlesen.

Die Software bietet neben einer Vielzahl von Grafiken  auch tabellarische Auswertungen. Sogar Zusammenhänge können mit dem Chi-Quadrat-Test ermittelt werden oder Korrelationen in Streudiagrammen berechnet werden. Um einen kurzen Überblick zu geben, werden einige Auswertungsmöglichkeiten zur Orientierung aufgelistet:

  • Boxplot-Diagramm
  • Histogramm
  • Normalverteilung
  • Häufigkeitsverteilung
  • Kreisdiagramm
  • Balkendiagramm
  • Pareto-Diagramm
  • Kreuztabelle (auch mit drei oder mehr Variablen)
  • Chi-Quadrat-Test
  • T-Test
  • Regressionsanalyse
  • Clusteranalyse
  • Varianzanalyse

Wer mehr Informationen über diese Software haben möchte, der kann diesen Link aufrufen. Außerdem empfehle ich jedem, der sich zum Arbeiten mit SPSS entscheidet, das Buch SPSS für Dummies von Felix Brosius. Es wird simpel und gut strukturiert erklärt, sodass man in kurzer Zeit die geforderten Auswertungen seiner Daten in jeglicher grafischer oder tabellarischer Form hat.

Research Practices on the Web in the Field of Technology Enhanced Learning (via Science and the Web 2.0)

25 Jun

Mein Kollege Peter Kraker vom know center in Graz hat hier einen sehr interessanten Artikel zu Forschungspraktiken im Technology Enhanced Learning veröffentlicht. Ein Blick hier rein lohnt sich!

Research Practices on the Web in the Field of Technology Enhanced Learning Last week, I attended Websci'11, the 3rd International Conference on Web Science. It was a great experience to engage with such a diverse crowd; there were people from computer science, information science, social science, psychology, philosophy (and some others that I probably missed here) representing many different aspects from this multi-disciplinary field. I am still not done with going through my notes, reflecting on all the interesting thi … Read More

via Science and the Web 2.0