Neues Plugin-Framework für Etherpad Lite

3 Mär

In den letzten Wochen ist bei der Entwicklung von Etherpad Lite eine Menge passiert. Äußerlich ist nicht viel zu sehen, unter Haube wurde jedoch sehr viel Aufräumarbeit betrieben. Dies bringt schlankeren und stabileren Code mit sich.

Vergangene Woche fand außerdem ein sogenanntes Hackathon statt. Dabei ist unter anderem ein Plugin-Framework entstanden. Damit ist es nun möglich geworden, Etherpad Lite relativ einfach mit Plugins zu erweitern.

Mit dem Plugin-Framework lässt sich Etherpad Lite nun besonders einfach erweitern. Es ist nicht mehr nötig den Etherpad-Code direkt zu verändern. An vielen Stellen wurden sogenannte Hooks eingefügt, auf die ein Plugin aktiv eingreifen kann. Beispielsweise gibt es den Hook expressCreateServer. Dieser wird direkt nach dem erstellen des HTTP-Servers aufgerufen und ermöglicht so z.B. das Einfügen von eigenen Methoden, die bestimmte Aufgaben übernehmen. Eine vorläufige Plugin-API ist im Wiki auf Github einsehbar.

Neben dem Plugin-Framework wird derzeit an einer Unterstützung für Tabellen gearbeitet. Auf Youtube gibt es ein Video zu sehen, das einen kurzen Einblick in die Tabellen-Funktion gibt. Es können mehrere Tabellen erstellt, neue Spalten und Zeilen eingefügt und wieder gelöscht werden. Der Inhalt einzelner Zellen kann selbstverständlich auch in Echtzeit mit mehreren Personen bearbeitet werden. Leider fehlen noch die Hintergrundfarben der Texte, mit denen man einen Autor erkennen kann.

Weiterhin gibt es nun die Möglichkeit Überschriften einzufügen. Ähnlich zu anderen Rich-Text-Editoren kann aus einer Select-Box die Überschrift-Tiefe ausgewählt werden, die dann direkt auf die gesamte Zeile angewendet wird. Für den SciFlowWriter bedeutet dies, dass Chapter, Sections und Subsections nativ unterstützt werden und so eine Strukturierung der wissenschaftlichen Texte möglich gemacht wird. Zwar hat Michael in seiner Masterarbeit Überschriften bereits implementiert, es ist jedoch nicht ohne großen Aufwand möglich seine Implementierung auf die aktuelle Etherpad-Basis zu übertragen, da in den letzten Monaten der Etherpad-Code sehr stark verändert wurde.

About these ads

7 Antworten zu “Neues Plugin-Framework für Etherpad Lite”

  1. wollepb 3. März 2012 um 13:36 #

    Das heißt du würdest für Tabellen und Überschriften dann auf die Neuentwicklungen setzen?

  2. Edy 3. März 2012 um 13:56 #

    Ja, ich versuche so viel wie möglich mit aktuellem Etherpad-Code umzusetzen und sowenig wie möglich am Original zu ändern. Sollten doch wichtige Änderungen am Etherpad-Code nötig sein, können diese über ein Pull-Request in den Etherpad-Code einfließen.

    Sobald das Plugin-Framework in den Master-Branch gemerged wird, kann SciFlowWriter selbst ein Plugin für Etherpad sein. Der LaTeX-Export ist ebenfalls ein Kandidat für ein eigenständiges Plugin, die geplanten Widgets ebenfalls.

  3. michaelupb 3. März 2012 um 20:18 #

    Klingt großartig. Ich freu mich schon drauf, das fertige Produkt mit Tabellen und allem drum und dran irgendwann mal test zu dürfen.

    • wollepb 6. März 2012 um 10:04 #

      Geht mir ganz genauso. Ich will das Paper über SciFlowWriter mit Euch beiden in SciFlowWriter schreiben.

  4. Andrea from Germany 26. Mai 2013 um 13:44 #

    Wie sieht’s denn mittlerweile mit SciFlowWriter aus? Geht die Entwicklung weiter?

    • wollepb 26. Mai 2013 um 14:02 #

      Derzeit gibt es keine konkreten Pläne zur Weiterentwicklung. Sorry

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ein DDI-Plugin für Etherpad Lite « Studentenblogs DDI@UPB - 13. März 2012

    [...] meinem letzten Beitrag habe ich das neue Plugin-Framework für Etherpad Lite vorgestellt. Heute zeige ich, wie man ein [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: