SALAMI – Erste Schritte

14 Sep

SALAMI – Erste Schritte

Ich möchte hier kurz über meine bisherigen Schritte im Projekt SALAMI berichten (diesmal ohne Wurstfotos!):

Zuerst einmal ging es darum die Voraussetzungen für die Entwicklungsarbeit zu schaffen. Dazu musste einiges aufgesetzt, installiert und eingerichtet werden:

    • Lokale Entwicklungsumgebung auswählen und einrichten.
      Ich habe mich für NetBeans entschieden, da es sich in verschiedenen Vergleichen oftmals an die Spitze der PHP Entwicklungsumgebungen setzen konnte. Eine Alternative wäre Eclipse gewesen, jedoch ist mir dieses viel zu langsam und träge. NetBeans ist ebenso wie Eclipse kostenlos und zusätzlich OpenSource. Die Entwicklung geht rasch voran und man kann wöchentlich Builds mit neuen Features testen.
    • Virtuelle Maschine inklusive Apache Server mit PHP und MySQL Unterstützung. Dazu Zugänge über FTP, SSH und VNC.
      Das hat mich schon Nerven gekostet. Es begann mit der Virtuellen Maschine. Meine ersten Tests mit dieser fielen genau auf den Tag an dem die Server mit den VMs ausfielen. Es folgten einige Rechteprobleme (Ich hatte keine Rechte zum Starten der VM…) und Probleme mit dem virtuellen CD-Laufwerk. Als das System auf der VM dann endlich lief ging es daran den Apache Webserver zu installieren. Nach ein bisschen Recherche und ein paar Stunden Konfiguration scheint dieser nun mit allen benötigten Modulen zu laufen.
      Damit ich meine lokalen Daten auf die VM bekomme habe ich mir dort den FTP Server vsftpd eingerichtet.
      Zum Arbeiten auf der VM nutze ich ssh.
    • Yii Projekt zum Testen (und evtl auch wirklich nutzen) erstellen
      Dann ging es daran mich in das Yii Framework und dessen Möglichkeiten einzufinden. Ich habe bereits mit einem  objektorientiertem PHP Framework gearbeitet, jedoch hat ja jedes so seine Eigenheiten ;)
      Nach dem das Yii Framework eingerichtet war habe ich mit Hilfe des Befehls  yiic webapp %name ein neues Projekt (in Yii genannt Webapp) erstellt.
      Dieses bietet dann schon wenige Grundfunktionalitäten wie ein Menü, verschiedene statische und dynamische Seiten, einen Header, einen Footer, etc..
      Zum “Rumprobieren” schon mal ein Anfang :)
Aktueller Stand:
Die VM läuft, der Webserver auf ihr inklusive (hoffentlich) aller Module ebenfalls.
Die verschiedenen Zugänge (FTP, SSH, VNC) zum Arbeiten sind da.
Das Testprojekt hat sich zum Entwicklungsprojekt weiterentwickelt und wird ständig erweitert. Aktuell arbeite ich an der Login Möglichkeit über Twitter OAuth. Da gibt es einige kleine Probleme mit der Rückgabe der verschiedenen Werte. Aber was nicht ist kann ja noch werden :)
Ich habe bereits eine Möglichkeit des Sprachenwechsels (DE und EN)  nahezu aller Texte in der Anwendung entwickelt und integriert.
Die nächsten Schritte sind die Fertigstellung des OAuth Logins und die Anbindung an die lokale MySQL Datenbank.
Bei der Einfindung in das Yii Framework hilft mir dieses Buch: Agile Web Application Development with Yii1.1 and Php5.
Das Buch ist ansprechend geschrieben und es wird durch alle Kapitel immer an einem Projekt gearbeitet und dieses erweitert. Dieses Buch wird auch vom Hauptentwickler des Yii Frameworks empfohlen.
Soweit der Stand der Dinge und was bisher passiert ist.
About these ads

5 Antworten zu “SALAMI – Erste Schritte”

  1. FJH 14. September 2011 um 16:01 #

    Hallo Marco, sehr interessant.

  2. wollepb 15. September 2011 um 00:37 #

    Deployst du denn immer auf die VM oder hast du noch ein lokales Setup?

  3. mheiming 15. September 2011 um 08:46 #

    Sowohl als auch.
    Ich habe auch ein lokales Setup, aber ich teste mehr und mehr direkt auf der VM. Durch direkten FTP Zugang von NetBeans ist das aber recht simpel.

  4. wollepb 15. September 2011 um 09:28 #

    Das heißt der Stand auf salami.cs.upb.de ist immer recht aktuell?!

    • mheiming 15. September 2011 um 09:55 #

      Ja, das ist immer ziemlich aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: